Welche Kabeldurchmesser für eine FPV-Drohne? | AWG-Tabelle

Welche Kabeldurchmesser für eine FPV-Drohne? | AWG-Tabelle

Wer zum ersten Mal teile für eine Drohne bestellt, kommt irgendwann an den Punkt an dem er sich fragt, welche Kabel für eine Drohne die richtigen sind.

In diesem Artikel erfährst du welche Kabeldurchmesser ich für sinnvoll halte, was AWG bedeutet und wieso du im Wesentlichen nur drei unterschiedliche Kabel brauchst.


Jeder, der nach Kabeln für Elektronik sucht, wird sich schnell mit der Maßeinheit AWG konfrontiert sehen. AWG steht für American Wire Gauge und ist eine Kodierung für verschiedene Leitungsdurchmesser.

Die eigentliche Kodierung folgt hinter der Abkürzung. So gibt es beispielsweise AWG 8 Draht, was einem Drahtdurchmesser von 3,26mm entspricht. Je höher die Zahl hinter dem AWG, desto geringer ist der Drahtdurchmesser.

Die folgende Tabelle verschafft dir einen Überblick über den Drahtdurchmesser für die verschiedenen AWG Kodierungen.

AWGDrahtdurchmesser (mm)ca. Strombelastbarkeit (A)
83,2660
92,9052
102,5945
112,3040
122,0535
131,8330
141,6325
151,4522
161,2920
171,1317
181,0215
190,9113
200,8111
210,729
220,647
230,576
240,515
250,464
260,413

Wieso ist die Wahl des richtigen Drahtdurchmessers wichtig?

Wie in der Tabelle oben zu sehen ist, ist der Drahtdurchmesser besonders wichtig, wenn es darum geht, für welche Stromstärken der Draht geeignet ist. Die Stromstärken, die in der Tabelle angegeben sind, sagen aus für welche Dauerbelastung der jeweilige Drahtdurchmesser ungefähr geeignet ist.

Bei Drohnen kommt es immer wieder zu enormen Spitzen in der Stromstärke. Diese sind allerdings zeitlich sehr begrenzt. Es wäre also absolut übertrieben in einem 3″ Quad einen AWG 8 Draht zu verbauen.

Welche Leitungsdurchmesser ich in meinen Drohnen verbaue

In jeder Drohne werden drei unterschiedliche Leitungsdurchmesser verbaut.

  1. AWG 14 für die Leitung vom XT60 Stecker des Akkus bis zum Power Distribution Board (PDB). Hier sidn die größten Stromstärken zu erwarten, da hier logischerweise der gesamte Strom für die Drone fließt.
  2. AWG 18 für die Verbindungen von Power Distribution Board bis zum Electronic Speed Controller (ESC) und von dort aus bis zum Motor.
  3. AWG 26-30 für den ganzen Rest. Damit sind die ganzen Signale zwischen Flight Controller (FC) zum Empfänger und so weiter gemeint. Vorzugweise verbaue ich hier AWG 26. Aber ich hatte auch noch nie Probleme, wenn ich AWG 28 oder 30 verwendet habe.

Zusätzliche Faktoren für die Strombelastbarkeit:

Neben der AWG Kodierung spielt natürlich auch eine Rolle, wie hochwertig das Material ist, aus dem der Draht hergestellt ist. Außerdem ist wichtig, aus wie vielen einzelnen Fasern (Litze) die Leitung besteht. Je mehr, desto geringer die Belastbarkeit des Kabels.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen